Karbonitrieren

Das Karbonitrieren bietet den Vorteil auch bei unlegierten, kohlenstoffarmen Stählen, die sich zum Einsatzhärten durch geringen Härteansprung nicht eignen z.B. Baustähle, Automatenstähle, eine harte, verschleißfeste Oberfläche zu erzielen. Bei diesem Verfahren wird durch gezielte Ofenführung eine vorgegebene Einhärtungstiefe eingestellt.


Lösungsglühen

Lösungsglühen ist ein Glühverfahren, bei dem ausgeschiedene Bestandteile in Mischkristallen z.B. in einer austenitischen Grundmasse wieder in Lösung gebracht werden. Eine schnelle Abkühlung von Glühtemperatur ist dafür erforderlich. Durch dieses Verfahren wird ein leichter Härteanstieg erzielt, wobei die Korrosionsbeständigkeit abnimmt.