Glühen

Es gibt 4 verschiedene Glühverfahren:


Härten

Unter Härten versteht man, dass ein Werkstück durch eine thermische Behandlung (austenitisieren und abschrecken) einen Härteansprung durch in der Regel Martensitbildung erfährt. Die Austenitisierungstemperatur ist je nach Stahlsorte unterschiedlich. Eine genaue Einhaltung der Härtetemperaturspanne ist zwingend erforderlich. Ansonsten kann es zu Härtefehlern kommen. Diese setzen die Beanspruchbarkeit der Bauteile stark herab. Nach dem Austenitisieren wird in einem für den Stahl und seine Bauweise geeignetem Medium (Luft, Salzwarmbad, Öl, Wasser) abgeschreckt.